Home
Tuesday, 21 October 2014
 
 
18-Zylinder Doppelstern Drucken E-Mail

18-Zylinder Doppelstern mit Verstellpropeller für F8F-Bearcat

Ende 2010 haben sich in Friedrichshafen 4 Spezialisten zusammengefunden und das Ziel für ein ehrgeiziges Projekt abgesteckt:

  • Entwicklung einer Grumman F8F Bearcat im Maßstab 1:3,2 in Voll-Gfk 
  • dazu einen passenden Scale-18-Zylinder-Doppelsternmotor mit 700ccm
  • und einen Scale-4-Blatt-Verstellpropeller mit 49" Durchmesser

 

 

 

Image

 

Das Team besteht aus folgenden 4 Kapazitäten:

  • Bertram Ostermeier, Team OFB, dem Warbird-Perfektionisten
  • Andreas Heilemann von Heilemann Sternmotoren, dem Sternmotoren-Experten
  • Christop Widmann, dem ehemaligen Verstellnaben-Diplomant und Programmier-Freak
  • Mario Seidel, Seidel-Props, dem Propeller-Fan.

 

 

 

Der Bausatz der F8F im Maßstab 1:3,2 wurde bereits vorher von Bertram Ostermeier angedacht, nachdem er eine perfekte Bearcat selber Größe komplett in Holz hergestellt hat. Ausgangsbasis für den Bausatz ist ein Laserscan eines Plastikmodells, das von Seidel-Props CAD- und CAM-technisch aufbereitet und mit einem Konvertierungsprogramm von Christoph Widmann an die CNC einer bekannten Schreinerei geschickt wird. Dort werden die gigantischen Urmodelle gefräst.

 

Image

 

 

Andreas Heilemann, der bereits seit geraumer Zeit einen selbstentwickelten 9-Zylinder-Sternmotor mit 350ccm sehr überzeugend in seiner Stearman fliegt, hat vor der Teambildung schon mit dem Gedanken gespielt, einen 18-Zylinder-Doppelstern zu bauen. Dennoch war einiges an Überzeugungsarbeit zu leisten, dieses Projekt zu starten! Selbstredend muß ein Getriebe eingesetzt werden, da trotz 700ccm der gewaltige maßstäbliche 4-Blatt-Propeller nicht zu drehen wäre. Mehr Informationen zum Motorbau sind auf der Seite von Heilemann Sternmotoren zu finden.

 

Image

 

Wenige Jahre vorher hat Christoph Widmann für Seidel-Props im Rahmen einer Diplomarbeit (Note 1,0, Respekt!) eine Verstellpropellernabe entwickelt, die sich gerade in der Testphase befindet. Zusammen sind wir die unterschiedlichsten Varianten der Mechanik für das F8F-Projekt durchgegangen, um eine adäquate Lösung zu finden. Die Erfahrungen aus den jetzigen Versuchen fließen natürlich direkt in das neue Konzept ein.

Wir von Seidel-Props haben nun die Aufgabe, für Motor und Flieger eine möglichst passende Auslegungsberechnung zu erstellen, die Konstruktion und Fertigung zu übernehmen und schlußendlich einen kompletten Verstellprop zu liefern, der sämtlichen Anforderungen entspricht. Geplant ist, eine Verstellung zwischen Nullschub bis Segelstellung zu realisieren, wobei im oberen Drehzahlbereich durch eine Constand-Speed-Regelung aus Motor und Flugzeug maximale Endgeschwindigkeiten herausgeholt werden sollen. Gleichzeitig soll für die Anlaß-, Warmlauf- und Startphase die Steigung beliebig verstellbar sein.
Überwacht wird das Zusammenspiel von Motor und Luftschraube über ein eigens entwickeltes Motormanagement, das alle relevanten Meßwerte kontrolliert und entsprechend regelnd eingreift. Drehzahl, Drehmoment, Temperatrur, Pitch und Vergaserstellung wollen gehandelt werden, um dem System ein Höchstmaß an Leistung abzuringen.

 

Image

 


Das Gesamtprojekt wurde in der Saison 2011 zum ersten Mal auf dem Sternmotorentreffen von Heilemann Sternmotoren präsentiert. Auch auf den folgenden Terminen wird der Antrieb zu sehen sein.

Anvisierter Erstflug der Bearcat mit Moki 400 war Herbst 2011, Erstlauf des 18er-Doppelsterns war ebenfalls für Herbst 2011 geplant. Wie fast immer bei Projekten dieser Art drängen sich meißt dringlichere Aufgaben in den Terminkalender, weshalb hier leider verschiedentliche Verzögerungen aufgetreten sind.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir sind nach wie vor dabei, das Projekt weiterzutreiben.

Über Kosten und Preise halten sich alle Beteiligten bedeckt. Ziel ist, das technisch Machbare zu präsentieren und nicht der kommerzielle Hintergrund. Allein die Fertigungskosten für Motor- und Nabenteile sind exorbitant, den Entwicklungsaufwand nicht einbezogen.

We just do it cause we can!

 
Top!
Top!